Labor-und Hautarztpraxis Prof. Dr. Peter Michael Kövary
info@allab.de
Private Haut-und Laborarztpraxis
 

Kontaktallergene R-Z


Rainfarnkraut-Extrakt

Rainfarnkrautauszüge kommen vor in Medikamenten und Kosmetika (INCI-Name: Tanacetum Vulgare).

 

Salicylaldehyd
Salicylaldehyd ist ein Duftstoff. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Salicylaldehyd nicht deklariert werden (INCI-Name: Salicyl Aldehyde).

 

Schafgarbenkraut-Extrakt
Schafgarbenkrautauszüge kommen vor in Medikamenten und Kosmetika (INCI-Name: Achillea Mitlefohum).

 

Sesquiterpenlactone-Mix
Sesquiterpenlactone sind Pflanzeninhaltstoffe. Eine Kontaktallergie kann auch durch Pflanzen und Pflanzenextrakte (Medikamente, Kosmetika) aus der Familie der Korbblütler ausgelöst werden.

 

Sorbinsäure
Sorbinsäure ist ein Konservierungsmittel. Es ist zu finden in Kosmetika (INCI-Name: Sorbic Acid), Medikamenten, Lebensmitteln (E200), Tierfutter, Tabak.

 

Sorbitansesquioleat
Sorbitansesquioleat ist ein Emulgator für Medikamente zur äußerlichen Anwendung und Kosmetika (INCI-Name: Sorbitan Sesquioleate).

 

Sulfanilamid
Sulfanilamid kommt als Arzneistoff in Medikamenten zur äußerlichen Anwedung vor.

 

Terpentin
Terpentin ist ein Naturstoff mit einem weiten Einsatzspektrum. Beispiele: Kosmetik (INCI-Name:Turpentine), Verdünner/Lösungsmittel für Lacke, Klebstoffe, Polituren, Stempel- und Druckfarben.

 

Tetracainhydrochlorid
Tetracain (Amethocain) ist ein Arzneimittel mit schmerzstillender Wirkung.

 

Tetrachlorsalicylanilid
Tetrachlorsalicylanilid kommt eventuell noch in Reinigungsmitteln und Schneidölen vor. Als sogenannter persistierender Lichtreaktor kann die Substanz bei sensibilisierten Personen auch ohne direkten Kontakt in Verbindung mit Sonnenlicht noch nach Jahren Ekzeme auslösen.

 

Tetracyclinhydrochlorid
Tetracyclin ist ein Arzneistoff. Er kommt auch in Medikamenten zur äußerlichen Anwendung vor.

 

Tetraethylthiruamdisulfid (TETD)
Tetraethylthiuramdisulfid ist ein Vulkanisationsbeschleuniger bei der Herstellung von Gummiprodukten. Als Arzneistoff wird die Substanz in Medikamenten zur Behandlung des chronischen Alkoholismus verwendet.

 

Tetramethylthiuramdisulfid (TMTD)
Tetramethylthiuramdisulfid ist ein Vulkanisationsbeschleuniger bei der Herstellung von Gummiprodukten. Die Substanz wird auch als Insektizid und technisches Konservierungsmittel eingesetzt.

 

Tetramethylthiurammonosulfid (TMTM)
Tetramethylthiurammonosulfid ist ein Vulkanisationsbeschleuniger bei der Herstellung von Gummiprodukten.

 

Thiomersal
Thiomersal ist ein Konservierungsmittel. Es ist zu finden in Kosmetika (INCI-Name: Thimerosal), die am Auge angewandt werden, in Medikamenten, in Kontaktlinsenreinigern.

 

Thiourea
Thiourea kann in Verbindung mit Sonnenlicht eine Photokontaktallergie auslösen. Folgende Verwendungen der Substanz sind möglich: Vulkanisationsbeschleuniger bei der Herstellung von Gummiprodukten; photographische Chemikahe; Nickel-Chrom-Galvanisation.

 

Thiuram-Mix
Thiurame sind Hilfsstoffe bei der Herstellung von Gummiprodukten. Thiurame können als Desinfektions-IKonservierungsmittel auch in Insektiziden und Holzschutzmitteln vorkommen.

 

Tolubalsam
Tolubalsam ist ein Naturstoff. Tolubalsam oder seine lnhaltsstoffe können als Duftstoffe in Kosmetika (INCI-Name: Myroxylon Toluiferum) und als Aromastoffe in Lebensmitteln vorkommen.

 

Toluolsulfonamid-Formaldehydharz
Toluolsulfonamid-Formaldehydharz ist in vielen Nagellacken (INCI-Name: Tosylamide/Formaldehyde Resin) enthalten. Das Harz kann auch in Lacken und Laminatharzen (Tischlerei) vorkommen.

 

4-Toluylendiamin
4-Toluylendiamin ist ein Farbstoff. Vorkommen: Haarfärbemittel (INCI-Name: Toluene-2,5-Diami-ne), Pelz-und Lederfarben, Hilfsstoff bei der Herstellung von Gummiprodukten.

 

Toluylendiisocyanat
Toluylendiisocyanat dient als Zwischenprodukt bei der Herstellung von Polyurethanprodukten und elastischen Kunststoffen.

 

Triamcinolonacetonid
Triamcinolonacetonid ist ein Arzneistoff in Medikamenten zur äußerlichen Anwendung.

 

Tribromsalan
Tribromsalan wurde früher in Kosmetika eingesetzt. Als sogenannter persistierender Lichtreaktor kann die Substanz bei sensibilisierten Personen auch ohne direkten Kontakt in Verbindung mit Sonnenlicht noch nach Jahren Ekzeme auslösen.

 

Tridosan
Tridosan ist ein Konservierungsmittel. Es ist zu finden in Kosmetika (INCI-Name: Tridosan), Medikamenten zur äußerlichen Anwendung, Schneidölen, Reinigungslösungen.

 

Tricresylphosphat (Isomerengemisch)
Tricresylphosphat dient als Hochdruckadditiv bei Schmierstoffen, als Zusatz zu Diesel- und Benzinkraftstoff, als Weichmacher für Kunststoffe, als Kunststoffzusatz zur Verminderung der Entflammbarkeit.

 

Triethylengycol-dimethacrylat (TEGDMA)
Triethylenglycol-dimethacrylat ist ein Ausgangsstoff für viele Acryl-Kunststoffprodukte.

 

Triethylentetramin
Triethylentetramin ist ein Härter für Epoxidharz.

 

Triphenylphosphat
Triphenylphosphat dient als Hochdruckadditiv bei Schmierstoffen, als Weichmacher für Kunststoffe, als Kunststoffzusatz zur Verminderung der Entflammbarkeit.

 

Trolamin (Triethanolamin)
Trolamin ist ein Emulgator für Medikamente zur äußerlichen Anwendung und Kosmetika (INCIName: Triethanolamine). Die Substanz ist u.a. aber auch zu finden in: Farben, Lacken, Druckfarben, Polituren, Wachsen, Schmiermittel, Korrosionshemmstoffen. Die Substanz ist ein Hilfsstoff bei der Kunststoff- und Gummiherstellung.

 

Usninsäure
Usninsäure ist ein Naturstoff. Die Substanz kommt vor in Flechten, die für Blumengestecke und im Modellbau verwendet werden (Silbermoos).

 

Vanillin
Vanillin ist ein Duft- und Aromastoff. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Vanillin nicht deklariert werden (INCI-Name: Vanillin).

 

Weißes Vaselin
Weißes Vaselin ist ein Salbengrundlage für Medikamente und Kosmetika (INCI-Name: Petrolatum). Im technischen Bereich kommt es u. a. vor in Schmiermitteln, Lötfett, Polituren, Rostschutzmitteln.

 

Wollwachsalkohole
Wollwachsalkohole kommen vor in Kosmetika (INCI-Name: Lanolin Alcohol), Medikamenten zur äußerlichen Anwendung, Druckfarben, Möbelpolituren und anderen Produkten auf ,,Wachsbasis.

 

Wollwachsalkoholsalbe
Wollwachsalkoholsalbe ist eine Grundlage für Medikamente zur äußerlichen Anwendung und Kosmetika. In Kosmetika werden die Bestandteile der Grundlage nach INCI wie folgt deklariert: Petrolatum (und) Lanolin Alcohol (und) Cetearyl Alcohol.

 

Zedernholzöl
Zedemholzöl wird als Duft- und Aromastoff verwendet. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Zedemholzöl nicht deklariert werden.

 

Zimtaldehyd
Zimtaldehyd ist ein Duft- und Aromastoff. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Zimtaldehyd nicht deklariert werden (INCI-Name: Cinnamal).

 

Zimtalkohol
Zimtalkohol ist ein Duft- und Aromastoff. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Zimtalkohol nicht deklariert werden (INCI-Name: Cinnamyl Alcohol).

 

Zink-diethyldithiocarbamat
Zink-diethyldithiocarbamat ist ein Vulkanisationsbeschleuniger bei der Herstellung von Gummi-produkten.

 

Zinn(ll)-chlorid
Das Metall Zinn kann als Bestandteil von Legierungen u.a. in Bedarfsgegenständen und Dentalprodukten vorkommen.

 

Zitronenöl

Zitronenöl wird als Duft- und Aromastoff verwendet. Als Bestandteil einer Duftstoffkomposition muß Zitronenöl nicht deklariert werden (INCI-Name: Citrus Limonum). 

Top